Beim Angeln bleibt das Handy in der Tasche

Die Jugend im ASV-Amorbach

 
 
 

Der Angelsportverein Amorbach hatte sich dieses Jahr mit großem Erfolg an den Amorbacher Ferienspielen beteiligt. Insgesamt 15 Jungen und Mädchen folgten der Einladung des Vereins zu einem „Schnupperangeln“ am Probsteiweiher in Amorbach…

Der Angelsportverein Amorbach hatte sich dieses Jahr mit großem Erfolg an den Amorbacher Ferienspielen beteiligt. Insgesamt 15 Jungen und Mädchen folgten der Einladung des Vereins zu einem „Schnupperangeln“ am Probsteiweiher in Amorbach. Jugendwart Sebastian Hanke begrüßte die naturinteressierte Schar und zeigte anhand von Schautafeln, welche Fische hier im Angelsee vorkommen, die Angelmethoden für die jeweiligen Fische und welche Angelgeräte dazu benutzt und wie sie gehandhabt werden. Unter fachkundiger Anleitung aktiver Angler durften bereits mit Maden als Köder vormontierte Angeln benutzt und ausgeworfen werden. Die Aufregung bei den ersten Fängen war groß, wurden diese als Anschauungsobjekt in bereitgestellten Wannen gehältert und später unversehrt wieder in den See zurückgesetzt. Der Angelsportverein hat sich besonders der Fliegenfischerei verschrieben, die in den gepachteten Fließgewässern von Mud, Billbach und Saubach betrieben wird. Das „Binden“ der dafür benötigten Kunstfliegen, das heißt die eigene Herstellung von Nachbildungen der in den hiesigen Gewässern vorkommenden Larven und Fliegen ist die hohe Schule der Fliegenfischerei, die auch in der Ausübung große Geschicklichkeit erfordert. Die Jungen und Mädchen durften an aufgestellten Bindestöcken und jede Menge Bindematerial versuchen, die Naturköder nachzuahmen. Die drei Stunden bei guter Versorgung mit Getränken und Grillgut vergingen wie im Flug. Selbst die angebotene Bootsfahrt stieß kaum auf Interesse, so intensiv und kurzweilig war der Nachmittag am Angelsee. Alle Teilnehmer erhielten als Erinnerungsgeschenk eine Teilnehmerurkunde, die mit der Kunstfliege Marke Eigenbau gespickt war. Besonders erfreulich dabei war, dass nicht ein handy zu sehen und zu hören war. Besonders erfreulich aus Sicht des Angelsportvereins war, dass der Einladung, am nächsten monatlichen Jugendangeln teilzunehmen 5 Jugendliche folgten und sich dem Verein anschließen. Der Förderung dieses Angebots widmet der Verein schon seit Jahren besondere Aufmerksamkeit, ist dies doch eine Investition in die Zukunft eines Vereins.