Alleine angeln ist nicht für alle erlaubt

Ein jugendlicher Angler wirft vor dem Dom seine Rute an einem Seitenarm der Spree aus. In Berlin soll darüber abgestimmt werden, ob jüngere Kinder alleine angeln dürfen.
article inline
 
 
 

Sie wohnen vielleicht nur ein paar Kilometer voneinander entfernt. Doch die einen dürfen erst ab zwölf Jahren alleine angeln, die anderen schon ab acht. In diesem Fall geht es um Kinder in der deutschen Hauptstadt Berlin und im benachbarten Bundesland Brandenburg.

In dem Bundesland rund um Berlin dürfen Kinder schon früher alleine Fische aus dem Wasser holen. Allerdings nur solche, die keine anderen Fische fressen. Nun überlegen Politiker in Berlin, ob sie das Mindestalter auch auf acht Jahre heruntersetzen sollen.

Bisher musste immer ein Erwachsener mit einem Angelschein dabei sein. Ab zwölf Jahren konnten die Kinder den Schein dann selbst machen. „Viele Berliner Kinder üben ihr Hobby deshalb in Brandenburg aus“, sagt Mario Distelkam vom Deutschen Anglerverband.

Tierschützer finden die Pläne allerdings nicht so gut. Sie sagen: Kinder in diesem Alter kennen sich noch nicht gut genug mit Fischen aus. Daher könnten sie die Tiere beim Angeln verletzen.

Angelregeln in Berlin

Angelregeln in Brandenburg